Trinkservice No. 272 Triennale

Manufaktur / Handwerker
J. & L. Lobmeyr, Wien, Österreich
Ludwig Lobmeyr, 1856

1823 eröffnete der Glasermeister Josef Lobmeyr sein erstes kleines Glasfachgeschäft in Wien. Heute arbeitet bereits die 6. Generation der Familie daran, die Faszination des Glases spürbar zu machen. Virtuos ausgeübtes Handwerk verleiht den Erzeugnissen jene Qualität die feinsinnige Menschen weltweit schätzen. Mundgeblasen, von Hand geschliffen, graviert und poliert durchläuft jedes der Produkte in der Fertigung mindestens 18 Hände, die mit viel Sinn für Details für die Ausgewogenheit von Form und Funktion sorgen.
Gemeinsam mit berühmten Entwerfern wie Theophil Hansen, Josef Hoffmmann, Adolf Loos oder Oswald Haerdtl sind Klassiker entstanden und bis heute arbeitet Lobmeyr mit herausragenden Gestaltern an der gegenwärtigen Interpretation von Glas.

Produktinformation

Die elegante Barserie wurde für die Triennale 1958 in Mailand von Wolfgang v. Wersin entworfen und stellt einen weiteren Klassiker in der Lobmeyr Collection dar. Eine sauber facettierte Aussenfläche steht in Spannung zur organisch runden Innenseite. Speziell sind die hohen Likörgläser – massive, geschliffene Stangen aus Kristall. Durch Handschliff und Handpolitur der Facetten entsteht höchste Brillanz.

Bleifreies Kristallglas, mundgeblasen, handgeschliffen und handpoliert

Zur Übersicht der Glasserie