Trinkservice No. 232 Ranftbecher mit gemaltem Goldfisch

Manufaktur / Handwerker
J. & L. Lobmeyr, Wien, Österreich
Emailmalerei um 1825 nach Anton Kothgasser

1823 eröffnete der Glasermeister Josef Lobmeyr sein erstes kleines Glasfachgeschäft in Wien. Heute arbeitet bereits die 6. Generation der Familie daran, die Faszination des Glases spürbar zu machen. Virtuos ausgeübtes Handwerk verleiht den Erzeugnissen jene Qualität die feinsinnige Menschen weltweit schätzen. Mundgeblasen, von Hand geschliffen, graviert und poliert durchläuft jedes der Produkte in der Fertigung mindestens 18 Hände, die mit viel Sinn für Details für die Ausgewogenheit von Form und Funktion sorgen.
Gemeinsam mit berühmten Entwerfern wie Theophil Hansen, Josef Hoffmmann, Adolf Loos oder Oswald Haerdtl sind Klassiker entstanden und bis heute arbeitet Lobmeyr mit herausragenden Gestaltern an der gegenwärtigen Interpretation von Glas.

Produktinformation

Becher wie dieser waren das typische Geschenk des Wiener Biedermeiers und einer der ersten Produkte, die Josef Lobmeyr in seinem ersten kleinen Laden verkaufte. Nachdem Stefan Rath aus der Idee ein ganzes Service entwickelt hatte, konzentrieren wir uns heute wieder ganz auf den Becher.

Den typischen Geschenksbecher des Biedermeiers ist in verschiedenster Veredelung erhätlich. Mit nach Anton Kothgasser’s gemaltem Fisch mit den blauen Augen, frisch und frech – wie damals. Mit Kronen und Insekten, dem klassischen Buchstabenmonogramm usw. stehen viele Möglichkeiten der Individualisierung zur Verfügung.

∅ 89 mm, H 113 mm, Inhalt 3 dl

Bleifreies Musselinkristallglas, mundgeblasen, Emailmalerei

Hinweis Glaspflege Care pdf

CHF 295.00

Vorrätig