Trinkbecher, klein

Manufaktur / Handwerker
Keramische Werkstatt Margaretenhöhe, Essen, Deutschland

Die Gründung der Keramischen Werkstatt geht auf Margarte Krupp zurück. Sie realisiert ein Siedlungsvorhaben in der Stadt Essen. Dieses wird nach ihr »Margaretenhöhe« benannt und die Bauten sollen mit keramischem Schmuck ausgestattet werden. Johannes Lessmann wird ab 1927 Leiter der Werksätte. Er ist Schüler von Otto Lindig, dem bedeutenden Bauhaus-Keramiker. Die Werkstatt stellt ihr Fertigungsprogramm auf die Herstellung von Serienkeramik um und begründet bei strenger Einhaltung der Formgebungsprinzipien des Bauhauses die Tradition einer Manufaktur für anspruchsvolles Gebrauchsgeschirr.
1986 übernehmen Young-Jae Lee und Hildegard Eggemann die Leitung der Werkstatt. Sie initiieren die Wiederaufnahme des Manufakturprogramms, welches in den 50er Jahren vernachlässigt wurde,  mit der Serienproduktion eines speziell entworfenen Geschirrs unter Rückbesinnung auf die formalen Grundprinzipien des Bauhauses. Alle Teile eines Geschirrs, gleich welcher Farbe, sollten miteinander kombinierbar sein. Zunächst wurden die 25 Grundelemente eines Geschirrs entworfen: Teller, Schalen, Krüge. In monatelangen Experimenten entstand die 6-tonige Farbskala, von Schattierungen des Jadegrün über ein gebrochenes Weiss bis zu Rostbraun. Diese Grundzüge des Manufakturprogramms haben sich bis heute nicht verändert und sind keiner Mode, keinem Zeitgeist unterworfen. Mit der EDITION wurde das Programm mittlerweile um zusätzliche Stücke erweitert, darunter Vasen, Pflanzengefässe und Dosen.
Handwerkliche Ästhetik in ihrer Zurückgenommenheit, Konzentriertheit, formalen Perfektion. Aus der ständigen Wiederholung einer handwerklichen Technik, dem Drehen auf der Töpferscheibe, erwächst die vollkommene Schönheit einer Form.

Produktinformation

Die auf der Töpferscheibe gedrehten Stücke sind aus Westerwälder Steinzeugmasse. Der Schrühbrand erfolgt im Elektroofen bei etwa 950 °C. Die Glasuren mit ihren matten bis glänzenden Oberflächen und den aufeinander abgestimmten Farben werden im Gasofen bei ca. 1300 °C in reduzierender Atmosphäre gebrannt. Es werden ausschliesslich umweltschonende Materialien und Fertigungsverfahren angewendet. Alle Stücke sind spülmaschinenfest.

Feinsteinzeug handgedreht
H 8 cm x Ø 8 cm, Inhalt 1.5 dl

Hinweis:
Da es sich um ein handwerklich gefertigtes Erzeugnis handelt, entspricht die Glasur des einzelnen Produkts nicht genau der Abbildung in unserem Webshop. Die Farben der Glasuren unterliegen verschiedenen Einflüssen wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Platzierung im Ofen etc. Vor allem bei Rostbraun gibt es unterschiedliche Ausfärbungen. Dies macht jedes Stück individuell und unterscheidet sich dadurch von den Massenerzeugnissen. Sollten Sie Fragen haben beraten wir Sie gerne.

CHF 55.00

Auswahl zurücksetzen