Lobmeyr Becher Persische Blumen

Manufaktur / Handwerker
J. & L. Lobmeyr, Wien, Österreich
Peter Rath, 1993

1823 eröffnete der Glasermeister Josef Lobmeyr sein erstes kleines Glasfachgeschäft in Wien. Heute arbeitet bereits die 6. Generation der Familie daran, die Faszination des Glases spürbar zu machen. Virtuos ausgeübtes Handwerk verleiht den Erzeugnissen jene Qualität die feinsinnige Menschen weltweit schätzen. Mundgeblasen, von Hand geschliffen, graviert und poliert durchläuft jedes der Produkte in der Fertigung mindestens 18 Hände, die mit viel Sinn für Details für die Ausgewogenheit von Form und Funktion sorgen.
Gemeinsam mit berühmten Entwerfern wie Theophil Hansen, Josef Hoffmmann, Adolf Loos oder Oswald Haerdtl sind Klassiker entstanden und bis heute arbeitet Lobmeyr mit herausragenden Gestaltern an der gegenwärtigen Interpretation von Glas.

Produktinformation

In den 1870er Jahren kam es in Europa als Folge der Öffnung des Suezkanals zu einer verstärkten Vorliebe für orientalische Ornamentik. Aus der Fülle der Dekore von Lobmeyr bestechen diese prächtigen Blumenornamente von Gustav Schmoranz aus dem Jahr 1898. Diese sind Vorbild für die erfrischende Becherserie entworfen von Peter Rath 1993.

Bleifreies Kristallglas, mundgeblasen, Emailmalerei handbemalt
∅ 90 mm, H 95 mm, Inhalt 3 dl

Hinweis Glaspflege Care pdf

CHF 160.00

Vorrätig